AG JLC in Kaiserslautern

Die AG vor Ort

 

Die AG JLC in Kaiserslautern umfasst zurzeit 8 Personen – getreu dem Motto „klein aber fein“. Wir kümmern uns zum Beispiel um den Studienführer, den du gerade liest, planen kleine Exkursionen oder treffen uns einfach ohne Lebensmittel-Hintergedanken. Außerdem stellen wir uns jedes Jahr auf dem von der Fachschaft organisierten Erstiseminar mit einem kleinen allseits beliebten Quiz vor. Preisverleihung inklusive. In allererster Linie sind wir aber dein Ansprechpartner!

Unsere Email-Adresse: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

i

 

 

Die Stadt und die Uni Kaiserslautern

Die Stadt Kaiserslautern ist mit knapp unter 100.000 Einwohnern ein Großzentrum in Rheinland-Pfalz. Der Name Kaiserslautern stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde geprägt durch Kaiser Friedrich Barbarossa und den Bach Lauter (altdeutsch „hell, klar“), an dessen Ufer Barbarossa eine Burg errichten ließ. Auf den Fundamenten dieser Burg steht heute das Kaiserslauterer Rathaus. Die Kaiserslauterer Innenstadt ist vor allem von der Gastronomie geprägt. Viele Cafés und Kneipen laden zum Einkehren ein. Die Geschäfte in der Fußgängerzone versorgen einen mit mehr als dem Nötigsten. Zum Bummeln wird demnächst zusätzlich noch ein Einkaufszentrum, das sich an die Fußgängerzone anschließt, einladen. Wohnen kann man in Kaiserslautern fast überall gut – zentral oder ländlich.

 

Wohnsituation

Die Mietpreise sind günstig (7,79 €/m², 2016) und der öffentliche Verkehr bietet auch in äußeren Teilen der Stadt gute Anbindung ins Zentrum und zur Uni. Ein Parkausweis ist mit 45€ für 2 Jahre vergleichsweise günstig. Vorsicht aber: Kaiserslautern hat im Jahre 2009 die Zweitwohnsitzsteuer eingeführt. Diese schlägt mit 10% der Kaltmiete zu Buche. An Freizeitmöglichkeiten in Kaiserslautern wären besonders zu nennen das vielfältige teils kostenlose Sportangebot der Universität und natürlich der Fußball. Nicht nur Fußballfans sollten einmal im Studium das hoch über der Stadt thronende Fritz-Walter-Stadion besucht haben. Außerdem lässt der direkt an die Stadt angrenzende Pfälzer Wald das Herz der Naturfreunde höherschlagen. Die Nähe zur Vorderpfalz und deren Weinkultur lernt man in Kaiserslautern sehr schnell kennen. Zu erwähnen ist auch, dass die Stadt durch die Air Force Base in Ramstein ein wenig amerikanische Kultur besitzt.

 

Hier geht es zu den Wohnheimen: http://www.studierendenwerk-kaiserslautern.de/kaiserslautern/wohnen/

 

Semesterticket und -gebühren

Der Semesterbeitrag von rund 210 € beinhaltet das Semesterticket VRN + Westpfalz.

 

Die Universität

„Als einzige technisch-naturwissenschaftliche Universität in Rheinland-Pfalz hat sich die TU seit ihrer Gründung 1970 eine beachtliche Reputation erworben. In bundesweiten Hochschulrankings von Spiegel und Focus belegte sie bereits in verschiedenen Kategorien Spitzenplätze. [...] Mit derzeit rund 13.000 Studierenden hat die TU Kaiserslautern eine überschaubare Größe, die engen Kontakt zu den Professoren und eine ausgezeichnete Betreuung gewährleistet. Darüber hinaus besitzt die TU eine moderne Ausstattung und hervorragende Infrastruktur, von den Bibliotheken über die Labors bis hin zum eigenen Rechenzentrum. In unmittelbarer Nähe zum Campus stehen mehr als 2.000 Wohnheimsplätze zur Verfügung. Der Internet-Zugang ist kostenlos.“ Der kompakte Campus schließt sich direkt ans Stadtgebiet an und ist mit zahlreichen Buslinien gut zu erreichen. Das sich an den Campus anschließende Uni-Wohngebiet bietet preiswerte Wohnungen in unmittelbarer Nähe zum Campus. In der Mensa gibt es täglich ein wechselndes Angebot an warmen und kalten Speisen zur Mittags- und Abendzeit zum erschwinglichen Preis (Stammessen 2,15 - 2,40 €). Das im Chemiegebäude befindliche Bistro des Studentenwerks versorgt den hart arbeitenden (Lebensmittel-)Chemiker mit allem nötigen. Studium und Forschung der Lebensmittelchemie spielen sich in den Gebäuden der Chemie auf dem Campus ab.

 

 

Hier finden Studieninteressierte weitere Infos: https://www.uni-kl.de/studium/

 

Die Studienberatung hilft auch jederzeit gerne: https://www.uni-kl.de/studium/vor-dem-studium/beratung-und-information/studienberatung/

 

 

Das Studium der Lebensmittelchemie

Zum Wintersemester 2012/2013 wurde das Studium in Kaiserslautern von Diplom auf Bachelor/Master umgestellt. Zwar hat sich an den Inhalten nicht viel geändert, am Verlauf des Studiums allerdings schon. Lebensmittelchemische Vorlesungen finden im Bachelor früher statt, damit man zum Zeitpunkt des Abschlusses bereits umfassende Kenntnisse in Lebensmittelchemie

besitzt. Auslandsaufenthalte sind im Bachelor Studium nicht vorgesehen.

 

Bachelor

Seit dem Wintersemester 2015/2016 nimmt die Technische Universität Kaiserslautern mit dem Bachelorstudiengang Lebensmittelchemie am Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) der Stiftung für Hochschulzulassung teil. Daher ist eine Bewerbung für den Bachelorstudiengang Lebensmittelchemie-1. Fachsemester- nur noch über das Portal von "hochschulstart.de" möglich.

 

Näher Informationen zur Bewerbung unter folgendem Link:  http://www.uni-kl.de/studium/vor-dem-studium/bewerbung/dosv/

 

Das vollständige Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Lebensmittelchemie mit Erklärung zu den Grundmodulen (GM) gibt es hier:

https://www.chemie.uni-kl.de/fileadmin/chemie/Dokumente/Dokumente_Ordnungen/Mhb_Ba_LeChe_18072014e.pdf

 

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Die Regelstudienzeit des Bachelors beträgt 6 Semester und es werden 25 Studierende pro Semester angenommen.

 

Weitere Informationen sind hier zu finden: https://www.chemie.uni-kl.de/studium/studiengaenge/bachelor-lebensmittelchemie/

 

Master

Zum Wintersemester 2015/16 führt der Fachbereich Chemie den akkreditierten (AQAS) Masterstudiengang Lebensmittelchemie ein. Der Masterstudiengang ist Teil der konsekutiven Lebensmittelchemieausbildung am Fachbereich Chemie, die mit einem Bachelor-Studium beginnt, im Master-Studium fortgesetzt wird und in eine Promotion münden kann. Eine weitere Möglichkeit ist die Ausbildung zum Staatlich geprüften Lebensmittelchemikers (2. Staatsexamen) anzuschließen (siehe Informationen zum Praktischen Jahr der AG JLC).

 

Näher Informationen zur Bewerbung unter folgendem Link:  http://www.uni-kl.de/studium/vor-dem-studium/bewerbung/dosv/

 

Das vollständige Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Lebensmittelchemie mit Erklärung zu den Grundmodulen (GM) gibt es hier:

https://www.chemie.uni-kl.de/fileadmin/chemie/Dokumente/Dokumente_Ordnungen/Mhb_Ma_LeChe_09032015_AJP.pdf

 

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Die Regelstudienzeit des Masters beträgt 4 Semester und es besteht keine Zulassungsbeschränkung.

 

Weitere Informationen sind hier zu finden: https://www.chemie.uni-kl.de/studium/studiengaenge/master-lebensmittelchemie/

   
© AG JLC